Testosteron Enantat

Bewertung:  / 60
SchwachSuper 

Testosteron Enantat gehört, ähnlich wie das Cypionat, zu den Depot Testosteronen und weist eine Wirkungsdauer von rund zwei Wochen auf. Testosteron Enantat ist ein Ester des natürlich vorkommenden Androgens Testosteron. Im Körper wird durch die Esterase das Ester vollständig abgespalten und das natürlich vorkommende Steroid freigesetzt. Da Testosteron Enantat sowohl eine sehr starke androgene als auch anabole Wirkung hat, wird es von vielen Anwendern benutzt, die in kürzester Zeit viel Kraft und Masse aufbauen wollen. Testosteron Enantat wird oft als europäisches Gegenstück zum überwiegend in den USA verwendeten Cypionat bezeichnet.
Nach der intramuskulären Applikation der öligen Testosteron Enantat Lösung erfolgt eine langsame (7-8 Tage) und vollständige Freigabe aus dem Depot. Testosteron Enantat wird in Testosteron und in Fettsäure gespalten, wobei das entstehende Testosteron als der eigentliche Wirkstoff anzusehen ist.
Testosteron Enantat wird in der Regel in Masseaufbaukuren als stark anabol und androgen wirkendes Basissteroid benutzt und leistet hier ganz hervorragende Dienste. Zwar gibt das Enantat. entgegen vieler anderslautender Aussagen, Testosteron fast sofort nach der Injektion frei, dennoch kann es 2-3 Wochen dauern, bis sich ein voller leistungsfördernder Wirkstoffspiegel im Blut aufgebaut hat.
Allerdings ist die Massezunahme natürlich nicht nur auf Muskeln sondern auch auf die Wasserretention zurückzuführen, deren positiver Effekt ein gewisser Schutz der Gelenke ist. Diese Wasserretention beruht auf der Konvertierung von Testosteron in Östrogen, somit treten auch andere öströgenbedingte Nebenwirkungen, wie z.B. die Gynäkomastie auf. Solche Nebenwirkungen treten in der Regel ab 500mg Woche auf und können mit Aromatasehemmern oder Antiöstrogenen verhindert werden. Hier kann man auch den natürlichen Aromatasehemmer (Zink in einer Dosierung von ca. 75-100mg/Tag probieren.
Testosteron Enantat gehört zu den Steroiden, die die Regeneration enorm beschleunigen und die Zeit bis zur Superkompensation extrem verkürzen. Dies ermöglicht vielen Bodybuildern die Pausen zwischen den Trainingseinheiten zu verringern.
Bei einer langandauernden und hochdosierten Anwendung von Testosteronenantat ist mit einer reversiblen Unterbrechung oder Verminderung der Spermatogenese im Hoden und in Folge mit einer Abnahme der Hodengröße zu rechnen.
Der Hypotalamus sondert LH releasing Hormon ab welches die Hypophysenvorderlappen veranlasst das LH Hormon abzusondern welches die Hoden zur Testosteronproduktion anregt. Wenngenug Testosteron vorhanden ist, wird vom Hypotalamus kein LH releasing Hormon mehr freigegeben und da man während einer Kur voller Testosteron ist, ist dieser Kreislauf unterdrückt. Der grossteil der Bodybuilder verwendet in der Absetzphase Clomifen Citrat, um diesen Kreislauf wieder anzuregen. Ein antikatabole Substanz wie Clenbuterol Hydrochlorid oder Ephedrin wird dazu auch gerne kombiniert.
Testosteron Enantat wird häufig mit anderen Steroiden wie z.B. mit Nandrolon Decanoat, Oxymetholon oder Methandienon gestackt.
Dosierung und Einnahme
Anfänger benutzen 250mg pro Woche und erzielen damit gute Ergebnisse in puncto solidem Muskelaufbau. Je nach Erwartungshaltung des Einzelnen kann diese Menge auch auf 500mg pro Woche hochgeschraubt werden, da die möglichen Nebenwirkungen kaum größer sind. Wer 500mg wählt, injiziert die vollen 500mg einmal die Woche, wobei eine Injektion alle 5 Tage bzw. auch 250mg alle drei Tage durchaus Sinn ergeben, um einen kostanteren Wirkstoffspiegel im Blut zu erreichen. Das Hinzustacken eines weiteren Steroids entfällt.
Fortgeschrittene und Hobbysportler setzen 500mg alle 5 Tage ein, was vollkommen ausreicht, um eine eindrucksvolle Strandfigur zu erlangen. Auch hier ist ein Hinzufügen eines weiteren Anabolikums nicht erforderlich. Wer dennoch darauf besteht, dem werden 400mg Boldenon Undecylenat pro Woche gute Dienste leisten. Ambitionierte Sportler, Wettkampfathleten und Profibodybuilder benutzen Dosierungen von 1000-2000mg pro Woche. In diesem Dosisbereich kommt es zu einer ausgeprägten Wasserspeicherung, was erklärt, weshalb viele Profis sowie Bodybuilder auf nationalem Niveau in der Aufbauphase einen sprichtwörtlich aufgeblasenen und weichen Look besitzen. Zumeist wird das Testosteron Enantat in der Massephase mit dem Wachstumshormon und häufig auch Insulin kombiniert, eventuell wird noch Nandrolon Decanoat hinzugestackt. Mit einem solchen Stack läuft das Training in der Aufbauphase natürlich hervorragend und es kommt zu dem erwünschten Massezuwachs, da während dieser Periode die Protein- und Kalorienzufuhr auf einem Maximum liegt. Aromatasehemmer werden in der Aufbauphase selbst bei 1000-2000mg pro Woche für gewöhnlich nicht verwendet, um voll von der IGF-1 steigernden Wirkung des Östrogen zu profitieren. Einem übermäßigem Fettansatz wird durch die parallele Gabe von Wachstumshormon vorgebeugt. Frauen sollten Testosteron Enantat auf Grund dessen starker Androgenität und der langen Wirkzeit vermeiden. Wer als Frau unbedingt Testosteron verwenden möchte, wählt besser das kurzwirksame Testosteron Propionat.
Absetzen
Da exogenes Testosteron allgemein einen starken Einfluss auf die Testosteroneigenproduktion hat. sollte auf eine intensive Post-Cycle-Therapie im Anschluss Wert gelegt werden. In der Mitte und zwei Wochen vor Ende der Kur kann man den Gebrauch von HCG bei einer vorhandenen Hodenschrumpfung überlegen. Kurz nach Kurende sollte der Athlet mit der Einnahme von Clomifen und/oder Tamoxifen Citrat beginnen und antikatabole Wirkstoffe wie Vitamin C, Acetylsalicylsäure und/oder Phosphatidylserin verwenden.
Eine Creatin- und Glutamingabe zum Erhalten des Muskel- zellvolumens sind ebenso ratsam wie der Einsatz eines Aromatasehemmers. um das Östrogen zu reduzieren und eine schnelle Erholung der Hypothalamus-Hypophysen-Hoden-Achse zu gewährleisten.

Aktuelle Seite: Home Allgemeine Information Steroide Information Testosteron Enantat